Grüß Gott und Herzlich Willkommen

Sie haben uns gesucht? Oder zufällig gefunden? 

Auf jeden Fall: Schön, dass Sie hier sind.

Die Kirchengemeinde Hallstadt findet ihre Mitte in der Johanneskirche und dem dazu gehörigen Gemeindehaus mit seiner großen Wiese.

1964 gebaut war die Kirche zunächst ein Zuhause für die vielen neu angesiedelten evangelischen Kriegsflüchtlinge.

Das Gemeindegebiet folgt dem Lauf des Mains von Breitengüßbach über Kemmern und Hallstadt nach Westen bis nach Oberhaid mit allen dazu gehörigen Ortsteilen. Heute gehören 2.700 Gemeindeglieder zur Johanneskirche.

Für diese Menschen wollen wir da sein.

Wir wollen mit ihnen lebendige und zeitnahe Gottesdienste feiern und dabei alle Altersgruppen im Blick haben.

Wir wollen sie begleiten bei den wichtigen Ereignissen ihres Lebens.

Wir wollen hilfreich und seelsorgerlich für sie da sein, wenn sie es brauchen. 

Wir wollen in guter Gemeinschaft mit unsern katholischen Mitchristinnen und – christen leben und die Ökumene fördern.

Wir wollen unsere christliche Verantwortung in dieser Welt wahrnehmen und uns vor Ort für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzen. 

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft die Bevölkerung dazu auf, am 18.April 2021 all jener Menschen zu gedenken, die im Zusammenhang der Corona-Pandemie verstorben sind. Um 13.00 Uhr werden die Glocken der Bamberger Kirchen und der Kirchen im Umkreis läuten - auch die Glocke der Johanneskirche und die Glocke von St.Kilian in Hallstadt. 

In beiden Kirchen besteht auch die Möglichkeit, zum Gedenken eine Kerze anzuzünden.

Mann aus Le Havre und Junge aus Gabun sitzen am Tisch und essen gemeinsam
Bildrechte: EPD Film

Schlechte Hirten weiden sich selbst, gute Hirten kümmern sich um ihre Schafe, sagt der Prophet Hesekiel.

Das ist lange her. Es hat sich nichts geändert. Am Sonntag feiern wir den Guten Hirten.

Es ist Zeit, etwas von guten Hirten zu hören, z.B. von Marcel Marx. Den kennen Sie nicht? Dann lernen Sie ihn kennen.

Wir feiern den Gottesdienst im Freien. Ziehen Sie sich etwas Warmes an. Nehmen Sie ggf. einen Schirm mit.